video-abspann-statt-video-vorspann-curtain-2757815_1920-pixabay-duotone

Video-Abspann statt Video-Vorspann: weniger Ego, mehr Wirkung.

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Überall wird davon gesprochen, dass der Kundennutzen im Zentrum jedes guten Unternehmens stehen soll.
    Nützlich sein ist in. Und das ist gut so.

    Anscheinend hapert es aber manchmal an der Umsetzung.
    Ich schaue viele Videos an und höre beim Joggen häufig Podcasts.
    Ich drücke auf PLAY. Auf meinem Laptop oder meinem MP3-Player.

    Es geht los.
    Ich freue mich auf das Thema.

    Aber das Thema muss noch warten. Ich muss noch warten.
    Es beginnt mit einem ausufernden Podcast-Jingle oder einem ausgefeilten Video-Vorspann.
    Obwohl ich doch bereits weiß, wer das Video produziert hat.
    Kein Informationsgewinn, kein Nutzen. Nur Langeweile und Warten.

    Kann mir jemand erklären, warum so viele das so machen. Gewohnheit? Ego?
    Bevor ich meinem Zuhörer oder Zuschauer etwas gebe, muss ich schnell noch loswerden, wer ich bin, oder was?

    Du kannst es anders machen. Die Chance ist groß.

    Du kannst nützliche Videos und Podcasts produzieren und einfach anfangen zu reden. Und zwar nicht über Dich, sondern über das nützliche Thema.

    Und erst am Schluss, wenn Du Deinen Zuschauer und Zuhörer glücklich gemacht hast, machst Du Werbung für Dich und Deine Marke.

    Dein Gegenüber hat etwas bekommen. Jetzt nimmt er gerne und mit großer Sympathie noch Deinen Video-Abspann oder Podcast-Abspann entgegen.

     

     

    Teilen macht alle glücklich

    Markus Bühler bloggt hier zu den Themen:

    Business
    WordPress
    Marketing

    Scroll to Top