Warum ist es so schwierig, einen guten Webdesigner zu finden?

Antwort:
Weil Webdesigner normalerweise Designer und/oder Programmierer sind.

Programmieren und Design hat aber nicht in erster Linie etwas mit Wirkung und Erfolg zu tun.

Stattdessen braucht ein guter Webdesigner vor allem ein unternehmerisches Mindset.
Wenn dazu noch Programmier- und Designkunst kommt, umso besser.
Aber ohne Unternehmer-Mindset bringt ein Webdesigner keine guten Ergebnisse.
Außer ein Unternehmer sagt ihm ganz genau was er zu tun hat und der Webdesigner hat genug Demut, um die Vorgaben über die eigene Design- und Programmierkunst zu stellen.

Der Begriff „WebDESIGNER“ führt ein bisschen in die Irre.
Weil man Design häufig mit Ästhetik gleichsetzt.
Aber Design ist viel mehr.
Nicht nur Farben und Formen, sondern auch Worte, Sätze, Überraschungen, Erlebnisse, Emotionen.

Ein Wort, das anders formuliert wird, ändert das Design einer Website.
Ein Satz, der anders formuliert wird, ändert das Design einer Website.
Ein überraschendes Element ändert das Design einer Website.
Ein Gefühl, das bei Deinem Besucher ausgelöst wird, ändert das Design Deiner Website.

Disclaimer: Was ich hier schreibe, gilt für kleine Unternehmen und wenn man von EINEM Webdesigner betreut werden will. Im Team und bei größeren Projekten macht es Sinn, einen Design-Webdesigner und einen Programmierer-Webdesigner dabei zu haben. Aber als Projektleiter würde ich dann dennoch einen Unternehmer-Webdesigner empfehlen.

 

MACH DAS! - Anleitungen

Optimiere Deine Website einfach und schnell!

Unsere Marketing Werkzeuge

Wir empfehlen Euch die besten Werkzeuge für den Online-Erfolg.

Newsletter

Bleibe mit uns in Kontakt.